Interkultureller und interreligiöser Dialog

Mümmelmannsberg ist ein vielfältiger Stadtteil, in dem Menschen unterschiedlicher Generationen, Herkünfte und Religionen leben, arbeiten oder zur Schule gehen. Häufig bleiben diese innerhalb ihrer Milieus, was zu Isolation und Intoleranz führen kann. Darum ist es wichtig innerhalb des Stadtteils Raum für Begegnung und Austausch zu schaffen.

Runder Tisch der Religionen

Der Runde Tisch zum Thema Religionen wurde Ende 2016 ins Leben gerufen, um möglichst vielfältige Gruppen in Mümmelmannsberg an einen Tisch zu holen. Bei den Treffen wollen wir gemeinsam ins Gespräch kommen: Mit Bewohnerinnen und Bewohnern unterschiedlicher Religionen, Glaubensvorstellungen und Weltanschauungen sowie mit Verteterinnen und Vertretern verschiedener Glaubensgemeinschaften, die Bedeutung für Menschen in Mümmelmannsberg haben. Wir wollen über das gemeinsame Miteinander im Stadtteil reden und Ideen entwickeln wie wir das interreligiöse Zusammenleben in Mümmelmannsberg verbessern können.

Der Runde Tisch fand nun bereits einige Male statt und erfreut sich eines regen Andrangs. Bei den letzten Treffen konnten bereits tolle Ideen für Veranstaltungen entwickelt werden. Diese werden nun von einigen Teilnehmern und Teilnehmerinnen in die Hand genommen.

Zu den Treffen des Runden Tisches sind alle Bewohnerinnen und Bewohner, die Interesse an den Themen des interreligiösen und interkulturellen Dialogs haben, herzlich eingeladen. Aktuelle Termine werden im Veranstaltungskalender bekannt gegeben.

 

Interkulturelle Kunst

 

Ein Engel als Symbol des Friedens und des Dialogs zwischen den Religionen. Im Rahmen des internationalen Kunstprojektes „Engel der Kulturen“ geht ein Engel geformt aus den Symbolen des Judentums, Islams und Christentums um die Welt. Auch in Mümmelmannsberg wurde am 15.09.2016 ein „Engel der Kulturen“ als Bodenintarsie eingelassen. Dieser steht so wie schon die Engel in Istanbul, Sarajevo oder Augsburg für ein interreligiöses Miteinander.

Mehr zur Aktion in Mümmelmannsberg zeigt dieser Film und kann im Blogeintrag nachgelesen werden.

Weitere Infos zum Projekt „Engel der Kulturen“ unter: http://www.engel-der-kulturen.de/index.html

cimg5787

 

Interreligiöses Singen

 

Musik verbindet – auch über Religionen hinweg.

Dialog bedeutet nicht nur reden, manchmal ist es viel wichtiger gemeinsam zu lachen, zu singen und Spaß zu haben – egal wie unterschiedlich die Glaubensvorstellungen sein mögen. Mit einem ersten Workshop mit Bernhard König, der seine Erfahrungen aus dem Trimum-Projekt in Stuttgart mitbrachte, startete das Projekt im Januar 2016. Dabei ging es z.B. um Fragen wie: Was singt man gemeinsam, bei der interreligiösen Friedensandacht auf dem MAM-Fest? Wie können wir Advent feiern, wenn im Seniorenheim 20% Muslime sind? Wie kann man Segregation aufgrund religiöser Prägungen begegnen?

Während der Festwoche zum Jubiläum des Gemeindezentrums Mümmelmannsberg fand in Verbindung mit dem interkulturellem Kunstprojekt "Engel der Kulturen" ein eindrucksvolles Konzert statt. Hier bietet dieser Film eindrucksvolle Einblicke.

Weitere Workshops folgen, bei denen eine neue interreligiöse Musizier-Kultur entwickelt werden soll.

 

Singen